Neue Freunde im Kreis der politischen Mitbewerber

die Welt der zu-allen-Themen-irgendwas-zu-behaupten-Parteien ist ja die angeblich alternativlose politische Realität unserer Republik. Wir freuen uns daher sehr, bald eine richtige Ein-Themen Partei in der Runde der Parteien begrüßen zu dürfen! Das „Bündnis Grundeinkommen“ ist auf dem besten Weg sich als Partei zu etablieren.

Viele Piraten wünschen sich eine andere politische Landschaft, als aufgeblasene All-Inclusive-Parteien, sie würden vielmehr Fachparteien begrüßen, die in ihren Themenbereichen tatsächlich große Kompetenzen mitbringen. In einer solchen Struktur könnte man in wechselnden themenorientierten Bündnissen arbeiten und würde durch Parteiräson bedingte Themenabhängigkeiten auflösen.

Wir haben ja nach wie vor eine gewisse Uneinigkeit darüber, ob die Piraten zu jedem Thema zwingend eine Parteimeinung abzugeben haben, oder ob man sich auf Themenbereiche konzentriert, in denen profundes Fachwissen vorhanden ist, und die den Kernideen der Piratenpartei (Demokratische Beteiligung, Transparenz, Bürgerrechte, etc.) nahe stehen. Das ist ja auch nichts schlimmes, da es uns dazu bringt, uns auch gegenseitig unsere Positionen immer wieder klarer zu machen, und sie dadurch auch selbst auf dem Prüfstand zu halten.

Eine politische Landschaft mit mehr Parteien, die nur ein Thema, oder ein klar abgegrenztes Themengebiet, dies aber mit hoher Fachkompetenz bearbeiten, wäre eine interessante Weiterentwicklung unserer Demokratie.

Jedenfalls viel Glück an das Bündnis Grundeinkommen!


Kommentare

Ein Kommentar zu Neue Freunde im Kreis der politischen Mitbewerber

  1. Pingback: Neue Freunde im Kreis der politischen Mitbewerber | FreePress Media

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

twenty + = fourundtwenty

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Weitere Informationen

Suche

in
%d Bloggern gefällt das: