Monika Müller

Ich, weiblich, im Modus 50+, gebürtige Bremerin, zuweilen etwas sehr hartnäckig, unvollkommen, gerne selbstlos, stehe unheimlich auf scheinbar aussichtslose Projekte. Was mich anspornt sind echte Herausforderungen.


Erfolgreiche Bürgerbeteiligung, wie ich sie als Unterstützerin der Bürgerinitiative „Rettet die Alte Dorfschule Burgdamm“ aktiv mitgestalten durfte, gehört in Bremen auf die Ebene einer Selbstverständlichkeit. Ich möchte alle ermutigen sich für die Interessen und Bedürfnisse in Ihren Quartieren einzusetzen. Ansprechpartner findet Ihr zuhauf in den jeweiligen Beiräten. Sie sind Eure Vertreter und Sprachrohr in die bremische Politik. Eure Werkzeuge sind Eure Kompetenzen als Bürger dieser Stadt. Ihr wisst am besten was es für ein lebenswertes Bremen braucht. Mit dieser Vorlage, und das Miteinander ist mir eine Herzenangelegenheit, will ich gerne wachsen, mich einmischen und durchaus unbequem sein. Wenn Ihr es steuert, mindestens als offizielle Vertreterin im Stadtteilparlament. Die Bürgerschaft zu erklimmen scheint mir ein lohnenswertes Ziel.

– Gemeinsam stark sein –

Meine aktuellen Projekte und Themen erfahrt Ihr im weiteren Aufbauprozess dieses Unterfangens als parteilose Piratin.
Mit Facebook, Twitter und dergleichen, das entschuldigt bitte, mag ich mich nicht so recht anfreunden. Das persönliche Gespräch erscheint mir immer vorteilhafter. Auch werden Euch zwei E-Mail Adressen zur Verfügung stehen, eine davon für Bremen-Nord. Die Region mit drei Stadtteilen und Beiräten, 15 Ortsteilen, und um die 100.000 Einwohner.

Grenzen gibt es für mich nur eine, die stadtbremische zu Niedersachsen.

Monika, bis demnächst !